Grabgestaltung im Winter

Grabgestaltung und Pflege im Winter Während der Sommer verblasst und die Temperaturen langsam kühler werden, ist es an der Zeit, die Gräber der Liebsten auf die kühle Jahreszeit vorzubereiten. Um auch im tiefsten Winter nicht auf eine Farbpracht auf dem Grab verzichten zu müssen, sollten Sie schon frühzeitig an eine passende Grabgestaltung mit frostfesten Gewächsen denken. Ideal eignet sich hier der Spätherbst, im Winter selbst ist die Erde meist zu gefroren, um noch Blumen und Sträucher einbringen zu können. Alternativ können Sie natürlich auch zu einer schönen Grababdeckung greifen, die sich den ganzen Winter über platzieren lässt. Mit Blumen dem Frost trotzen Bevor Sie sich mit dem Setzen von winter- und frostharten Pflanzen […]

0 Kommentare

Buchsbaum und Buchsbaumzünsler auf dem Friedhof

Die Symbolik des Buchsbaum ist eindeutig: Unsterblichkeit, Liebe über den Tod hinaus. Demnach ist es kein Wunder, dass der Buchsbaum auf jedem Friedhof zu finden ist. Als Einfassungen oder als Formgehölz, beispielsweise als Kugel oder Herz geschnitten, führt er definitiv die Liste der beliebtesten Garten- und Friedhofspflanzen an. Umso verheerender ist der Schaden, den der Buchsbaumzünsler in Gärten und auf liebevoll bepflanzten Gräber anrichtet. Der Buchsbaumzünsler, ein kurzlebiger Schmetterling, der seine 100-150 Eier auf der Blattunterseite des ‚Buxus Semperviens‘ ablegt, ist ein aus Asien eingeführter Schädling. Die Raupen ernähren sich von den Blättern der Pflanze, verpuppen sich und vermehren sich expotenziell schnell, da natürliche Fressfeinde in Deutschland fehlen. Experten sind sich einig, dass der Buchsbaumzünsler […]

0 Kommentare

Unsere neue Schaufensterdekoration

Bis voraussichtlich Februar in unserem Schaufenster in der Heddesdorfer Straße zu sehen.

0 Kommentare

Was kostet eine Bestattung?

Was kostet eine Bestattung? Diese Frage ist vergleichbar mit der Frage nach den Kosten für eine Urlaubsreise oder eine Hochzeit: Als Faustregel kann man sagen, kostet eine Bestattung genau soviel wie gewünscht wird. Grundsätzlich gilt: Die Kosten müssen ganzheitlich betrachtet werden. Es gibt eine schier endlose Fülle an Optionen und Möglichkeiten und was der eine als absolut notwendig empfindet ist für den anderen nur unnützes Beiwerk: Zeitungsanzeigen, Blumenschmuck, Grab- oder Sargkreuz.  Arztschau und Totenschein Bevor ein Bestatter tätig werden darf, muss zunächst einmal ein Arzt den Tod bescheinigen. Hierzu wird der Verstorbene vom Arzt auf die sicheren Zeichen des Todes (zb. Livores, Rigor Mortis) und auf Anzeichen für ein Gewaltverbrechen untersucht. Verstirbt ein Angehöriger […]

0 Kommentare

Teamzuwachs: Tobias Heuboth

Wir freuen uns seit dem 03.08.2015 unseren zweiten Umschüler Tobias Heuboth in unserem Bestattungshaus begrüßen zu dürfen. Herr Heuboth hat bereits im Vorfeld lange Zeit im technischen Bereich das Bestattungshaus unterstützt. Warum er sich für die Ausbildung als Bestattungsfachkraft interessiert? „Am besten gefällt mir die Abwechslung. Man hat viel Kontakt mit Menschen, ist draußen unterwegs und auch im Büro.“ so Herr Heuboth.

0 Kommentare

Alternative zur Urne zuhause: Umbau im Bestattungshaus Janek

Das Bestattungsgesetz in Rheinland-Pfalz erlaubt es leider den Angehörigen nicht, die Urne zur Trauerbewältigung für eine gewisse Zeit mit nach Hause zu nehmen. Dabei wünschen sich viele Menschen, die Urne zuhause aufzubewahren. Bislang war es so, dass die Urnen bis zur Beisetzung auf der Friedhofsverwaltung oder am Krematorium aufbewahrt wurden – ohne, dass die Angehörigen ihren Verstorbenen ‚besuchen‘ konnten. Durch die zunehmende Anzahl an Feuerbestattungen stieg auch der Wunsch nach einer Möglichkeit, den Angehörigen Zeit und Raum zu geben um die Zeit bis zur Beisetzung für effektive Trauerarbeit nutzen zu können. Die Urne zuhause wird wohl in absehbarer Zeit in Deutschland nicht auf legalem Weg möglich sein, da die Totenasche einem Beisetzungszwang unterliegt. […]

0 Kommentare

Alles was Sie über eine Grabeinfassung wissen müssen

Wenn ich an ein Grab denke, stelle ich mir eine rechteckig, in Stein eingefasste Grabstelle auf dem Friedhof vor, mit metallenen Buchstaben beschriftet. Doch kurz nach der Beisetzung ist das Grab meistens nur ein Erdhügel. Wenn gewünscht, haben wir ein Grabkreuz aus Eichenholz aufgestellt, dass die Grabstelle markiert. Viele Menschen wollen so schnell wie möglich eine ordentliche Grabstätte aber auch bei der Grabeinfassung gibt es einiges zu beachten. Wann kann die Grabeinfassung aus Stein gesetzt werden? Bei einem Urnengrab kann die Einfassung wenige Wochen nach der Beisetzung oder sogar direkt gesetzt werden. Das Erdreich, das nachsacken könnte ist viel zu wenig um Schäden an der Grabeinfassung zu verursachen. Sollte im Winter jedoch das […]

0 Kommentare

WARNUNG: Zentrales Trauerregister

Bei der Kripo Neuwied sind leider auch nun Betrugsfälle bekannt geworden. In einem Schreiben von einem „Zentralen Trauerregister“ eine Gebühr von 395,20 EUR überwiesen werden. Natürlich innerhalb von 5 Tagen, da ansonsten zusätzliche Kosten entstehen würden. Anscheinend soll eine zuvor in der Zeitung geschaltete Anzeige dort ‚veröffentlicht‘ werden. Das Schreiben ist mit dem Bundesadler versehen und soll dadurch einen formellen Eindruck erwecken. Im Kleingedruckten des Anschreibens steht dann Offerte vom … (Datum) und ein Aktenzeichen. Eine Anschrift oder Telefonnummer ist nicht aufgeführt. Fragen sollen ausschließlich an eine Mailadresse gerichtet werden. Im Impressum der Homepage wird eine Adresse in den USA angegeben. Ferner befindet sich das angegebene Konto im Ausland. Bitte lesen Sie sämtliche […]

0 Kommentare

8 Dinge, die Sie regeln müssen: Checkliste für die Bestattung

Bei einer Bestattung ist vieles zu klären. Zu der Trauer kommt ein ganzer Berg an Terminen und Papierkram, der noch zu erledigen ist. Einige Fragen, die sich unmittelbar vor einer Bestattung stellen, werden wir Ihnen hier beantworten. Mit dieser Checkliste möchten wir Ihnen in dieser schweren Zeit etwas Struktur geben. 1. Arzt einen Totenschein ausstellen lassen Wenn jemand im Krankenhaus verstirbt, kümmert sich der behandelnde Arzt darum. Bei einem Haussterbefall oder im Altenheim müssen Sie sich darum kümmern. Informieren Sie hierfür den Hausarzt. Sollte der Hausarzt nicht erreichbar sein, können Sie auch die ärztlichen Notdienst für Neuwied unter der 02631 9991220 informieren. Der Arzt nimmt eine Totenschau vor in der auf die sogenannten sicheren Zeichen […]

0 Kommentare

Erbe ausgeschlagen – Wer muss die Bestattungskosten zahlen?

Im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) findet sich unter § 1968 Beerdigungskosten folgendes: „Der Erbe trägt die Kosten der Beerdigung des Erblassers.“ Nun gibt es immer wieder Menschen, die das Erbe ausschlagen und nun auch meinen nicht mehr für die Bestattung verantwortlich zu sein. Das ist ein Trugschluss. Des weiteren existiert nämlich auch ein sogenanntes Bestattungsgesetz. In diesem BestG RLP §9 Verantwortlichkeit findet sich folgendes: „Für die Erfüllung der aufgrund dieses Gesetzes bestehenden Verpflichtungen ist der Erbe verantwortlich. Soweit ein Erbe nicht rechtzeitig zu ermitteln ist oder aus anderen Gründen nicht oder nicht rechtzeitig in Anspruch genommen werden kann, sind die folgenden Personen in der angegebenen Reihenfolge verantwortlich, sofern sie voll geschäftsfähig sind: 1. der […]

0 Kommentare