Trauerbegleitung

In der Trauer werden die verschiedenen Phasen der Trauer durchlebt. Ähnlich wie bei der Abschiednahme am offenen Sarg, gibt es verschiedene Möglichkeiten der eigenen Trauerarbeit positive Impulse zu geben. Selbst das Aussuchen der Kleidung oder eines Fotos für die Trauerfeier hat schon einen positiven Effekt auf die persönliche Trauerarbeit. Die menschliche Begleitung der Trauernden gehört bei uns seit jeher zu unserem persönlichen Anspruch an eine professionelle Bestattungsdienstleistung dazu.

Rituale geben Kraft

Erinnerungsschmuck NanoSecret - 1
Trauerritual Vale - 1

Kleine Rituale, wie beispielsweise das Entzünden einer Kerze in einer Sandschale kurz vor der Trauerfeier, das Schreiben eines persönlichen Briefes für die Urne oder den Sarg oder das Tragen eines persönlichen Erinnerungsschmuckstück können helfen den geliebten Menschen loszulassen. Loslassen im Sinne von gehen lassen, davonschweben lassen wie einen Luftballon, nicht fallen lassen! Persönliche Sargbeigaben sind auch keine Grenzen gesetzt: Münzen, Briefe, Kuscheltiere, Bücher, Dauerkarte vom Fußballverein, Fotos… hier haben Angehörige schon vieles mit auf die letzte Reise gegeben.

Urne und Sarg bemalen

Tonurne mit Ring zum gestalten - 1Wer möchte kann natürlich die Urne oder den Sarg mitgestalten. Angst oder Druck sind dabei selbstverständlich keine guten Helfer, deswegen kann bei der Tonurne mit Plexiglasring frei von umweltlichen oder sozialen Zwängen ganz in Ruhe ein Kartonstreifen bemalt werden. Und falls dieser nicht gelingt, kann einfach noch einmal von vorn begonnen werden. Für den Fall, dass nichts gelingen möchte, kann ein Holz- oder Filzring ausgewählt werden.

Wem das nicht reicht, kann auch den Sarg mitgestalten. In unserer hauseigenen Kreativwerkstatt kann dieser nach Herzenslust mit eigenen Farben bemalt und gestaltet werden. Einzige Vorraussetzung: die Farben müssen Umweltfreundlich und biologisch Abbaubar sein.